Chemie

Schrödingers Modell


Erwin Schrödinger war ein bedeutender österreichischer Physiker, der eine für das Gebiet der Quantentheorie wichtige Gleichung, die Schrödinger-Gleichung, entwickelte.

Der Physiker versuchte, Wellenbewegung zu beschreiben, da Louis De Broglie behauptet hatte, Materie verhalte sich als Welle und als Teilchen (dualistisches Verhalten).

Dann gelangte er zu der berühmten Gleichung, die seinen Namen erhielt und zur Grundformel der Wellenmechanik wurde. 1933 erhielt er zusammen mit dem englischen Physiker Paul Dirac den Nobelpreis.